Kategorie: Plaffeien23

Plaffeien23 — FN 19.06.2018

Thema: Plaffeien23

Plaf­feien 19.06.2018

Plaf­feier sprudeln nur so vor Ideen, wenn es um ihren Dor­fk­ern geht.

Lesen Sie weit­er

«Zu viel Verkehr bei der Kirche, kein Tre­ff­punkt für Jugendliche, viele Vere­ine mit gutem Ange­bot, das Wertschöp­fungspoten­zial bei Anlässen wird nicht aus­geschöpft, es fehlt eine Begeg­nungszone» – diese und noch viele andere Bemerkun­gen haben Bürg­er der Gemeinde Plaf­feien im Rah­men des Mitwirkung­spro­jek­ts «Plaffeien23» geäussert. Die Gemeinde hat­te sie ein­ge­laden, Ideen und Wün­sche zu for­mulieren, wie das Dorfzen­trum der Ober­land-Gemeinde aufgew­ertet wer­den kön­nte (die FN berichteten). Das Echo war sehr gross, so dass bere­its vor dem Auf­tak­tan­lass zahlre­iche Ideen zusam­mengekom­men waren. Der Auf­marsch am Anlass selb­st hat die Organ­isatoren am Woch­enende pos­i­tiv über­rascht. Rund 120 inter­essierte Bürg­erin­nen und Bürg­er haben an der dreistündi­gen Ver­anstal­tung teilgenom­men, darunter junge und ältere Bürg­er, Einge­sessene und Zuge­zo­gene, pri­vat Inter­essierte und Vertreter von Vere­inen. «Wir sind über­wältigt», sagt Ammann Otto Lötsch­er. «Der grosse Auf­marsch und die vie­len Vorschläge, die zusam­menge­tra­gen wur­den, zeigen, dass den Bürg­er.

Sechs Arbeits­grup­pen

Die Ausle­ge­ord­nung von ­Ideen, Wün­schen, Kri­tik und Bemerkun­gen hat das externe Pla­nungs­büro, welch­es das Pro­jekt begleit­et, in zwölf Bedürfnisse zusam­menge­fasst. Sechs davon haben die Bürg­er nun aus­gewählt, um sie in Arbeits­grup­pen weit­erzubear­beit­en. Klar­er Favorit war dabei der Verkehr und die Fuss­gänger­sicher­heit im Dorfzen­trum. Weit­ere betrafen unter anderem die Wün­sche nach mehr Tre­ff­punk­t­möglichkeit­en für Jugendliche, mehr Ange­bote für Eltern mit Kindern und weit­ere Freizeitak­tiv­itäten und gute Rah­menbe­din­gun­gen für das Gewerbe. Im kom­menden Herb­st präsen­tieren die Grup­pen das Resul­tat wiederum im Plenum..

Weniger Text